Tag 70 - Erst wenn dir das fehlt, ist es wirklich dein Ding

Wow hatte ich schon mal so eine lange Sendepause? Ich glaube nicht. Ich habe das Schreiben sooo sehr vermisst. Irgendwie will ich einen Post machen, aber ich habe noch keinen Plan, von was. Soll ich jetzt erzählen, wie es mir die letzten 10 Tag ergangen ist? Ich schreib einfach mal los. Das ist ja am besten. Dann kommt immer was dabei raus. Also los.

Auf jeden Fall mache ich mir die ganze Zeit Gedanken über mein Soulbusiness. Dazu muss ich sagen, dass mein Freund und ich gerade zwei Wochen Urlaub haben und ich eigentlich Abstand von meiner "Arbeit" nehmen wollte. So oft haben wir ja nich zwei Wochen am Stück zusammen. Also wieso geniesse ich nicht einfach die Zeit und das Nichtstun? Wieso chille ich nicht einfach wie sonst, als ich noch meinen regulären Job hatte?

Ich fühle mich so startklar, will loslegen, aber bin gerade noch gebremst. Tausende Gedanken schwirren durch meinen Kopf: Ich will den Blog professionell starten. Aber ich habe noch keine Artikel geschrieben. Ich will mein Buch fertig bekommen, habe aber noch nicht mal 40.000 Wörter geschafft. Ich will einen Podcast und einen Youtubekanal, habe aber noch kein Video und keinen Podcast aufgenommen. Ja ich weiss, immer schön eins nach dem anderen und der Reihe nach.

Ich fühle mich gebremst, so getrennt. So ganz kann ich diese Freizeit nich geniessen. Woran liegt das? Angst, zu wenig Zeit zu haben? Angst vor dem sinkenden Kontostand? Hm. Ich habe doch Vertrauen in mich, hallo? Also, was ist es dann?

MIR FEHLT MEINE LEIDENSCHAFT! 

Das was ich jetzt seit über zwei Monate mache, hat nichts mit einem Job zu tun. Das ist meine Leidenschaft, mein Feuer, mein Herz und das zu tun, ist für mich keine Arbeit. Das ist mein Leben. Das fühlt sich leicht und erfüllend an. Und Fakt ist, das mir das momentan total fehlt. Hach, wie gut, dass ich das jetzt auch mal weiss.

Natürlich liebe ich meinen Freund, das ist gar keine Frage. Aber die Beziehung zu ihm hat auch nichts mit meiner Passion zu tun und dem Business, das ich aufbauen möchte.

Es ist beides, was mich erfüllt. Beides zusammen ist perfekt. Ich brauche beides. Ich kann einfach nicht ohne mein Soulbusiness. Auch nicht im Urlaub. Da fehlt einfach ein Teil von mir.

Ich bin einfach so komplett, so erfüllt, wenn ich mich meinem Herzensbusiness widmen kann, dem Bloggen, dem Schreiben, dem Sprechen. Nach all den Jahren, in denen ich Angst hatte und mich versteckt habe, komme ich nun endlich ans Licht. Endlich traue ich mich, mich auch zu zeigen, Fotos von mir machen zu lassen, Videos zu machen. Endlich! Ich habe in den letzten beiden Monaten soviele Ängste überwunden, dass ich selber gerade echt stolz auf mich bin.

He, für das, dass ich vor 10 Minuten noch keine Ahnung hatte, worüber ich schreiben soll, habe ich jetzt aber viel herausgefunden. Wie geil ist das denn? Mal eben eine 10 Minuten Selbstanalyse gemacht. Hammer.

So und wisst ihr, was ich jetzt mache? Ich schreibe jetzt meinen ersten Blogartikel und danach mache ich einen ersten Podcast Probelauf und eventuell noch ein Video.

Schönen Samstagabend


xoxoxo Caro

 

PS:

let me know --> Was fühlt sich für dich richtig an? Was ist deine Vision? Was ist dein Warum? Schreibe es unbedingt hier in die Kommentare. Du weisst ja, über seine Vision kann man gar nich oft genug sprechen.

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest. 

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.

Tag 35 - So lange brauchst du, bis du eine neue Gewohnheit entwickelt hast

Das könnte auch mein Bewerbungsfoto sein ;-)

Das könnte auch mein Bewerbungsfoto sein ;-)

Zu später Stunde noch ein kleiner Post am Sonntagabend.

Heute habe ich mir den ganzen Tag Zeit für mein Buch genommen. Es für mich viel einfacher, mich länge rund phasenweise einer Sache zu widmen, als jeden Tag 2 Stunden. Hey heute habe ich fast 6.000 Wörter geschafft. Und wenn ich nicht so Rücken- und Nacken -und Kopfschmerzen gehabt hätte, sicher noch mehr. Und wenn ich vielleicht das Schreiben nicht durch das einstündige Video von Bahar Yilmaz unterbrochen hätte, das mir meine Soulheartfreundin Claudi geschickt hat. Das ist so genial, sie schickt mir immer das, was ich gerade brauche. Die Essenz der ganzen spirituellen Videos, die da draußen gerade kursieren. Voll toll :-)

Das fühlt sich richtig gut an, wie easy das auf einmal mit dem Buch läuft. Vor über einem Monat hab ich das immer noch vor mich hergeschoben und jetzt fühle ich mich schon richtig routiniert im Schreiben. Schon crazy, wie schnell eine Angst überwunden und zu etwas coolem, ganz "Normalen" werden kann. Und hey - nur noch 4000 Wörter und ich habe die Hälfte des Buches fertig!!! Crazy Shit!!!

Genauso wie mein Instagram Account. Die kleinen Sprüche inspirieren auch mich jeden Tag und es gehört schon zur Routine dazu. Es dauert also circa 30 Tage, bis man eine neue Gewohnheit entwickelt hat, würde ich jetzt mal behaupten. Aber nur, wenn du dranbleibst, dranbleibst, dranbleibst. Dich auch in lustlosen Momenten dazu entscheidest, motiviert zu sein. Denn es geht hier um dein Soulbiz, Baby. Vergiss das nicht. Lieber viele kleine Schritte als irgendwann einen großen und dann lange wieder nichts. Das Gesetz der Minimalkonstanz besagt ja, wenn du jeden Tag 1 km joggst dann bist du am Ende des Jahres 365 km gelaufen. Kommt als mehr dabei rum, als wie wenn du nur einmal im Jahr einen Marathon läufst. Deswegen:

Dranbleiben, Langfristig denken & jeden Tag etwas tun

Mit meiner Coaching Website stockt es gerade noch etwas. Ich weiss noch nicht so genau, was wie wo usw. Aber vielleicht muss ich auch da einfach machen. Genau. Gute Idee von mir.

So meine Lieben, in diesem Sinne schlaft gut und freut euch auf den Montag.


Caro <3

 

PS:

let me know --> Hast du schon einmal bewusst eine neue Gewohnheit entwickelt? Wie ging es dir damit?  Ich bin gespannt auf deinen Kommentar.

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest.

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.

Tag 12 - Meine sechs besten Tipps, wie du auf dem Weg des Herzens bleibst

12_mit dem Herz verbinden Anleitung Blog Caros Karma spirtual coaching Tagebuch Intution.jpg

Mein Buch schreibt sich mittlerweile wie von selbst. Kaum zu glauben, dass ich den blöden Stimmen in meinem Kopf nicht schon viel eher einen Tritt in den Hintern verpasst habe. Ich mache mir auch gar keinen Kopf mehr, wer das Buch mal liest, ob die Kapitel jetzt chronologisch sinnvoll sind oder nicht, mir egal. Ich gehe kurz in mich und lass es einfach fliessen. Ich lese auch gar nicht mehr durch, was ich schon alles geschrieben habe. Hoffe mal, ich schreibe nix doppelt.. hehe 😂 Nein, das passiert natürlich nicht.

Komme gerade von meinem Job heim und es zieht mich einfach magnetisch an den Laptop. Wie toll, das jetzt Weekend ist!!! TGIF yeah!! Moment, muss mal eben die Mukke aufdrehen...So, bin wieder da. Endlich Zeit zum Schreiben und Ziele setzen. Will wirklich nochmal tief in mich gehen. 

Schreiben tut meiner Seele einfach gut. Ich lerne soviel über mich selber und kann meine Vergangenheit endlich loslassen. Mein Ziel war es, bis zum 16.08. 10.000 Wörter zu haben. Seit gestern habe ich nun schon 11.000. Und es stimmt einfach, ich kann mich gar nicht oft genug wiederholen: Wenn man auf sein Herz hört, dem inneren Ruf folgt, dann geht alles so mühelos. Es sprudelt nur noch und die Stunden verfliegen. Auf die blöden Stimmen, die dir Minderwertigkeitskomplexe und Vergleichsdinger einreden wollen, kannst du getrost 💩 (ich mag den kleinen Kackehaufen so gerne ;-) Die ganzen Sorgen über Existenz, Mangel, Grübeleien ob ich das kann oder nicht verschwinden, wenn du auf dein Herz hörst und dran bleibst. 

Klar, ist nicht einfach, vor allem wenn man auf Leute trifft, die einen energetisch runterziehen. Die Nörgler, Opfer, Jammerlappen. Kann ich nicht mehr brauchen und du auch nicht mehr. 

Deswegen schreibe ich dir einfach mal meine Tools auf, wie ich on Track bleibe oder mich wieder ins Herz einfühle: 

  • Höre auf dein Bauchgefühl, die Stimme in dir, wieder und wieder. Höre hin. Achte auf deine Gefühle. Fühlt sich etwas gut an, bist du on Track. Hast du ein komisches Bauchgefühl, dann lass mal lieber die Finger davon. Dein Higher Self ist immer mit dir in Vebrindung und kommuniziert über die Gefühle mit dir.

 

  • Geh raus mit dem, was du in dir trägst!  Mich bringt das bloggen wieder back on Track oder mein Instagram Account (@caroskarma). Ich poste jeden Tag eine kleine Lebensweisheit, die ich selber auch schon erlebt und erfahren habe. Das inspiriert mich und auch andere. Die Grafiken mache ich übrigens selber, mit Photoshop. (Produziere im voraus ;-)  Vielleicht liegt dir youtube, Podcasten oder auch Bloggen? Finde es heraus und zeig dich.

 

  • Dann der Austausch mit Freunden und Gleichgesinnten, die mich und meinen spirituellen Weg unterstützen, mich motivieren und nicht verurteilen. Das gibt mir ungemein Kraft. Die beiden wissen schon, wen ich meine 💞 . Suche dir unbedingt Menschen, die an dich glauben und mit denen du dich regelmäßig austauschen kannst. Du wirst dich verändern auf diesem Weg und das wird auch dein Umfeld merken.

 

  • Damit ich meine Visionen nicht aus den Augen verliere, oder sie vergesse, habe ich mir einen Platz an der Wand über meinem Tisch freigemacht und dort ein kleines Regal montiert. Dort stehen die Bücher, die mich gerade begleiten und meine Vision Boards. Ich habe ja zum Glück eine Einzimmer Wohnung und sehe so gleich beim Aufstehen auf mein Wirken & Werk. Hast du schon ein Vision Board?

 

  • Wie ihr ja seit gestern wisst, bin ich in FB Gruppen, Masterminds sind einfach super. So weiss ich das, ich nicht alleine dastehe und kann mir Rat holen oder auch mal jemandem helfen. Vor allem, wenn du niemanden in deiner unimittelbaren Umgebung hast, der dich unterstützen kann, sind Facebook Communities eine wahre Oase für die Seele. Bist du schon in meiner? (den Link findest du unten)

 

  • Und zu guter Letzt höre ich Podcasts. Auf dem Weg in die Arbeit oder sonst so nebenbei. Ein lange unbenutztes App auf meinen Handy. Wisst ihr eigentlich, wieviel geile Leute es gibt, die einfach nur supergeilen Content liefern? For free!!! Das ist besser als jedes Hörbuch. Live und aus dem Leben. Hier mal ein paar, denen ich folge:

 

Friede, Freude Süsskartoffel 

Alles über Vegane Ernährung und Yoga. Von meiner Soulmate Claudi, die ich seit über 25 Jahren kenne. Aber vor 3 Wochen haben wir uns wieder neu entdeckt. Was sie dir sagt, ist einfach nur nachvollziehbar und bringt den nötigen AHA-Effekt. Muss muss muss! Für deine Gesundheit und Bewusstsein. World go vegan!

 

Girl meets Business

Alles über Business mit Herz von Sina Paries. Hier finde ich alles, was ich in den schlauen Bücher nicht finde. Meine ideale Business Map. Und dazu gibt es auch die FB Gruppe. Super duper!

 

Celebrating Yin

Alles übers Frausein. Themen zu Selbstliebe, Bewusstheit usw. Höre ich, wenn ich gerade mal ne Inspiration brauche oder ein Tief habe. Geil. Geil. Geil. Sagte ich schon geil?

 

Awesome People Podcast

Alles über Entrepreneurship und Erfahrungen aus dem echten Leben, von einem, der es vorgemacht hat. Richtig geil und gestern entdeckt. Inklusive kleinen Meditationen.  Hammer Mischung.


Ich finde es so geil, dass man Dank solchen Leute die Möglichkeit hat, sich selber zu coachen und zu analysieren. Es ist so toll, dass man immer genau die richtigen Worte findet, wenn man mal wieder in einem Tief steckt. Amen.



So das wars jetzt mal für heute 😁  



Genießt den Freitag.

Bis morgen,

Deine Caro

Ach ja: Kleines Rätsel zum Schluss: Wie oft kommt das Wort "GEIL" in diesem Post vor? Bitte in die Kommentare 👻

 

PS:

let me know --> Wenn dir einer meine Tipps weitergeholfen hat, lass es mich unbedingt wissen. Falls du selbst noch tolle Tools auf Lager hast, wie du back on Track kommst, dann schreibe das unbedingt in die Kommentare. Ich danke dir. Welche Podcasts hörst du? 

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest.

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.