Tag 56 - Warum Sicherheit eine Lüge ist

56_Vertrauen Weg des Herzens Universum Caros Karma Blog Hamburg.JPG

Mein letzter Arbeitstag


Heute war er also,  mein letzter Arbeitstag. Ich bin nochmals ganz bewusst den Weg ins Büro gegangen um mir klar zu machen, heute endet eine Lebensphase, die einer neuen Platz macht.

Ich bin gerade nach Hause gekommen und fühl mich so unendlich getragen, so vollkommen, so eins. Ich fühle, dass sich nun endlich der Fluss lösen kann, der so lange hinter einer Staumauer zurückgehalten wurde. Ich kann es so sehr fühlen. Endlich kann der Erfolg zu mir kommen. Endlich bin ich bereit, anzunehmen, mein Potential zu entfalten und völlig auszuschöpfen. Das fühle ich. Und während ich das schreibe, rollen die Tränen der Erleichterung.

Unsicherheit ist Sicherheit

Da ist diese unbeschreibliche Sicherheit in mir. Eine Sicherheit, die ich spüre, weil ich bereit bin, zu 100% den Weg des Herzens zu gehen. Weil ich mich dem geöffnet habe. So geborgen habe ich mich in Zeiten des Jobs nicht gefühlt. Schon witzig, was. Da denke ich, ich habe Sicherheit im Job, fühle mich aber unsicher. Da kündige ich und bekomme kein ALG, noch keinen neuen Nebenjob und habe nur das, was ich habe, und fühle mich sicher und geborgen. Und wieso? Weil ich mich endlich nur auf mich verlassen kann, mich endlich auf mich und auf alles, was ich bin, einlassen kann. Weil es endlich fliessen kann. Endlich!

Und genau das ist es, was uns klein hält. Diese Pseudo Sicherheit. Was ist, wenn du morgen deinen Job verlierst? Was ist dann sicher? Eben.  "Streng dich an", sonst verlierst du deinen Job. Mit dieser Angst werden wir gehalten, verkauft wird sie uns als Sicherheit. Ich sag ja gar nicht, das ein fester Job schlecht ist. Hatte ja auch ewig einen. Vor allem, wenn man eine Familie hat und sich nebenher nichts aufbauen kann, ist so ein Job mit "sicherem" Einkommen super. Ich verurteile niemanden, gell. Aber ich schreibe ja immer aus dem Blickwinkel des Herzens, vergesst das nicht Leute. Und so ein Job hält dich klein, außer du kannst total du sein und aufblühen. Aber schau mal die Reichen an: JEDER ist Unternehmer. Und so ein Job, der dich im Hamsterrad hält, lässt dich leider nicht aufblühen. Du kannst nicht in deine Kraft kommen.

Jahrelang habe ich diese Staumauer in mir gefühlt, die sich gerade zu lösen beginnt. Das ist so ein wunderschönes Gefühl. Ich geniesse diesen Moment gerade sehr, ich fühle mich fast ein wenig erleuchtet, so frei, so offen für alles, was kommt. So offen für das Unbekannte, was sich so gut anfühlt. Endlich nicht mehr in festen Vorstellungen gefangen. Das nenne ich Freiheit. Das Unbekannte fühlt sich für mich so viel sicherer an als das, was wir normalerweise als sicher betrachten. Ich sehe mich gebettet in einem übergrossen, weichen lila Samtkissen, das mich weich und warm auffängt und empfängt. Diese Wende! Wow. Ich bin sehr happy, dass ich gerade auch nur mit mir bin, um diesen Moment voll zu fühlen und festzuhalten.

Ich fühle mich wieder zeitlos, uneingeschränkt, frei, happy. Und ja, es kribbelt. Es fühlt sich leicht an, klar und vollkommen. Das ist es, was ich immer fühlen möchte. Das sind die wahren Anzeichen, dass ich alles richtig gemacht habe und nur auf mein Herz höre. Mein Atem geht wieder tiefer und bleibt nicht mehr im Oberkörper stecken. Ich bin gelöst. Und endlich in Sicherheit.

Meine Kolleginnen waren heute sehr süss, haben mir zum Abschied meinen Tisch liebevoll dekoriert und einen Kuchen gebacken. Beim Tschüss sagen und Umarmen fragte mich eine von ihnen: "Caro, wieso bist du so tiefenentspannt?" Und warum das so ist,  habt ihr ja eben gelesen.
 


xoxoxo Caro
 


 

PS:

let me know --> Ich bin da für dich. Lass mich wissen, wenn du Unterstützung auf dem aus dem Hamsterrad in das Leben brauchst, dass dir zusteht. Was sind deine Wünsche & Träume? Schreibe mir hier einen Kommentar oder melde dich auf Insta.

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest. 

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.

Tag 32 - Warum es nicht schlimm ist, offiziell "arbeitslos" zu sein

Breathe Shirt von meinem Label  Yoganic Lifewear

Breathe Shirt von meinem Label Yoganic Lifewear

Auf dem Amt - da gibt's koa Sünd'

Heute bin ich dann also zum Arbeitsamt gegangen und habe mich arbeitslos gemeldet. Ist ja nicht das erste Mal. Als ich letztes Jahr hier nach 10 Jahren Exil ankam, musste ich das auch tun.

Leute, das ist nicht schlimm und tut auch nicht weh. Ich kam mir nicht doof vor. Die Frauen dort sind alle sehr nett und keine hat mich doof angemacht, nur weil ich gekündigt habe. Ganz im Gegenteil. Ich habe alle Unterlagen für ALG bekommen, die ich brauche und einen Termin mit einer Vermittlerin. Natürlich habe ich gleich platziert, dass ich mich als Coach selbstständig machen will. Und gleich gab es eine Info, dass Ende September eine Veranstaltung zum Thema Gründerzuschuss stattfindet.

Lust auf Arbeitslosengeld habe ich natürlich nicht. Es ist mein Ansporn, mein Business gleich zumLaufen zu bringen. Andererseits habe ich ja auch in die Kasse eingezahlt, also könnte ich ja eine kurze Zeit - so nötig - Hilfe in Anspruch nehmen.

 

Mein Yoga Label - Clothing for Body, Spirit & Soul

Gestern habe ich mit der Website für Yoganic Lifewear angefangen. Schaut doch mal auf die

Beta Website.

Wie findet ihr sie? Das About Foto wird noch von einem mit mir drauf ersetzt. Ist erst mal ein Platzhalter. Würde mich über Feedbacks freuen.

In einem nächsten Schritt möchte ich dann Yoganic Lifewear in meine eigene Website einbinden, auf der ich mich und meine Vision zeige und auch mein Coaching Angebot präsentiere. Ich will keine Trennung mehr. Es gehört alles zu mir und entspringt meinem Herzen.

 

All I need is a Rythm divine

Aber momentan laufen mir einfach viele Dinge noch zu sehr parallel. Ich habe meinen Rhytmus noch nicht wirklich gefunden. Ich will am liebsten alles gleich und jetzt fertig haben. So viele Heart Issues. Mensch... Aber ich muss daran denken, dass ich auch Prioritäten auf die Dinge setze, die mir Geld einbringen. Hm....

Auf jeden Fall bin ich nicht der Typ, der jeden Tag 2 Stunden an etwas arbeiten kann. Ich mache lieber einen Tag full Force Book Writing oder Yoga Label. aber alles nur 2 Stunden - neeee. Da kann ich auch gar nicht tief reingehen.

Am Wochenende widme ich mich nur meinem Buch, dass noch immer nicht die 20.000 Wörter erreicht hat. Ist es zu glauben? Seht ihr, ich fange wieder an, mich zu verzetteln, oder???? Mensch Mensch. Tony, was meinst du dazu? "Caro, where Focus goes, Energy flows"  Ok alles klar. Danke dir :-)

 

Guts Nächtle aus HH

Deine Caro

 

PS:

let me know --> Wann machst du dich selbstständig? Wann gehst du mit deiner Message raus? Was sind deine Visionen und Träume? Was sind deine Ängste? Schreibe alles in die Kommentare. Du bist nicht alleine hier :-)

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest.

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.