Tag 35 - So lange brauchst du, bis du eine neue Gewohnheit entwickelt hast

Das könnte auch mein Bewerbungsfoto sein ;-)

Das könnte auch mein Bewerbungsfoto sein ;-)

Zu später Stunde noch ein kleiner Post am Sonntagabend.

Heute habe ich mir den ganzen Tag Zeit für mein Buch genommen. Es für mich viel einfacher, mich länge rund phasenweise einer Sache zu widmen, als jeden Tag 2 Stunden. Hey heute habe ich fast 6.000 Wörter geschafft. Und wenn ich nicht so Rücken- und Nacken -und Kopfschmerzen gehabt hätte, sicher noch mehr. Und wenn ich vielleicht das Schreiben nicht durch das einstündige Video von Bahar Yilmaz unterbrochen hätte, das mir meine Soulheartfreundin Claudi geschickt hat. Das ist so genial, sie schickt mir immer das, was ich gerade brauche. Die Essenz der ganzen spirituellen Videos, die da draußen gerade kursieren. Voll toll :-)

Das fühlt sich richtig gut an, wie easy das auf einmal mit dem Buch läuft. Vor über einem Monat hab ich das immer noch vor mich hergeschoben und jetzt fühle ich mich schon richtig routiniert im Schreiben. Schon crazy, wie schnell eine Angst überwunden und zu etwas coolem, ganz "Normalen" werden kann. Und hey - nur noch 4000 Wörter und ich habe die Hälfte des Buches fertig!!! Crazy Shit!!!

Genauso wie mein Instagram Account. Die kleinen Sprüche inspirieren auch mich jeden Tag und es gehört schon zur Routine dazu. Es dauert also circa 30 Tage, bis man eine neue Gewohnheit entwickelt hat, würde ich jetzt mal behaupten. Aber nur, wenn du dranbleibst, dranbleibst, dranbleibst. Dich auch in lustlosen Momenten dazu entscheidest, motiviert zu sein. Denn es geht hier um dein Soulbiz, Baby. Vergiss das nicht. Lieber viele kleine Schritte als irgendwann einen großen und dann lange wieder nichts. Das Gesetz der Minimalkonstanz besagt ja, wenn du jeden Tag 1 km joggst dann bist du am Ende des Jahres 365 km gelaufen. Kommt als mehr dabei rum, als wie wenn du nur einmal im Jahr einen Marathon läufst. Deswegen:

Dranbleiben, Langfristig denken & jeden Tag etwas tun

Mit meiner Coaching Website stockt es gerade noch etwas. Ich weiss noch nicht so genau, was wie wo usw. Aber vielleicht muss ich auch da einfach machen. Genau. Gute Idee von mir.

So meine Lieben, in diesem Sinne schlaft gut und freut euch auf den Montag.


Caro <3

 

PS:

let me know --> Hast du schon einmal bewusst eine neue Gewohnheit entwickelt? Wie ging es dir damit?  Ich bin gespannt auf deinen Kommentar.

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest.

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.

Tag 6 & 7 - Dranbleiben lohnt sich - so entdeckst du die Fülle deiner Möglichkeiten

3_Caros Karma_Blogger Hamburg_Spritual Blog_Univeselle Gesetze_folge deinem  Herzen_Heilung_Heilerin.JPG

Ich bin noch immer noch dabei, die Listen zu erstellen, die man im Buch von Kyle Cease machen soll. Das nimmt aber auch gar kein Ende. 😏  Was er so auf zwei Seiten hinschreibt, kann nicht einfach in zwei Stunden gemacht werden. Einfach weiterlesen ist ja auch nicht Sinn der Sache. Dann wäre ich zwar mit dem Buch fertig hätte aber nix für mich rausgezogen. Bin jetzt schon seit 4 Tagen dran und bei Liste 3. Hier mal die Listen, die mach machen soll, um sich seiner Fähigkeiten und der Fülle bewusst zu werden, in der man bereits ist:

1) write down at least 100 assets
2) write down 100 assets that will available to you when you step into your true value
3) write down 100 skills that you have
4) write down 100 things that you love
5) write down 100 things that you know based on experiences that you've had in your life

Mit der ersten habe ich mich echt etwas schwer getan. Assets. Asset auf deutsch ist soviel wie Vermögen, Kapital, Vorzug - nicht zu verwechseln mit der eigenen Stärke. Man soll sich also 100 Dinge überlegen, aus denen man einen Vermögenswert ziehen kann. Youtube, Facebook, mein Computer, Radio.... Dinge, die schon vorhanden sind und aus denen man einen Vorteil ziehen kann. Ey damit hab ich mich echt schwer getan. Was meine Skills sind, weiss ich schon eher ;-) Nachdem mir nach 45 Assets nix mehr eingefallen ist, bin ich weiter zur nächsten Liste. Die ist mir schon leichter gefallen. 

Aber dann habe ich vorher doch nochmal die erste Liste gemacht und erst aufgehört, als die 100 voll waren. Ich dachte mir, da wird schon nicht umsonst stehen, at least 100. So und wisst ihr was, ich habe gemerkt, dass wenn ich mir wirklich Zeit nehme, auf die 100 zu kommen, dann kommen am Schluss bei 90+ Dinge zum Vorschein, auf die ich vorher nie gekommen wäre. Dann entstehen genau die Ideen, die gross werden können. Ideen, wo unsereins sonst sagt: Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Tja, oft ist es also nicht immer nur der Geistesblitz. 
 

Früher habe ich solche Übungen in Büchern ja meist nur schnell schnell gemacht, um sie fertig zu haben. Hauptsache schnell am Ziel. Wirklich weite rkommt man so aber nicht. Diese  Aufgabe war die erste, die ich mal wirklich richtig gemacht habe und mir auch entsprechend Zeit genommen habe. Es braucht eben auch alles seine Zeit. Wieso also sollten wir uns stressen? Und so habe ich auch mal gleich einen alten Glaubenssatz durch einen neuen ersetzt:

 

ICH DARF MIR ZEIT NEHMEN

 

Erkenntnis vom Wochenende: Es lohnt sich, dran zu bleiben, um das Unentdeckte zu entdecken.

Und genau deswegen habe ich dir mal ein paar schöne Listen erstellt. Mir fällt es nämlich viel leichter, so etwas zu machen, wenn ich schöne Stifte und schönes Papier habe. Dann ist es mehr ein Genuss und kein Muss. (Reim, hehe) Auf jeden Fall kannst du dir die Listen kostenlos auf meiner Website herunterladen. Dann kannst du gleich loslegen mit der Übung. Allerdings habe ich mir auf die Punkte "Was du kannst, was du liebst und Erfahrungen" konzentriert. Die andern beiden von Kyle kannst du gerne noch selbst ergänzen. 

 

Happy Sunday

Deine Caro

 

Hier ist nochmal der Link zu Kyle's Buch

Und hier kannst du dir die Listen kostenlos downloaden

 
 

 

PS:

let me know --> Wenn du dir die nötige Zeit genommen hast und die Listen heruntergeladen hast, dann würde ich mich freuen, wenn du mir hier schreibst, welche Möglichkeiten du entdeckt hast. Was hast du erkannt? Was war schon immer da und darf jetzt raus?

sharing is caring

--> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest.

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.