Tag 32 - Warum es nicht schlimm ist, offiziell "arbeitslos" zu sein

 Breathe Shirt von meinem Label  Yoganic Lifewear

Breathe Shirt von meinem Label Yoganic Lifewear

Auf dem Amt - da gibt's koa Sünd'

Heute bin ich dann also zum Arbeitsamt gegangen und habe mich arbeitslos gemeldet. Ist ja nicht das erste Mal. Als ich letztes Jahr hier nach 10 Jahren Exil ankam, musste ich das auch tun.

Leute, das ist nicht schlimm und tut auch nicht weh. Ich kam mir nicht doof vor. Die Frauen dort sind alle sehr nett und keine hat mich doof angemacht, nur weil ich gekündigt habe. Ganz im Gegenteil. Ich habe alle Unterlagen für ALG bekommen, die ich brauche und einen Termin mit einer Vermittlerin. Natürlich habe ich gleich platziert, dass ich mich als Coach selbstständig machen will. Und gleich gab es eine Info, dass Ende September eine Veranstaltung zum Thema Gründerzuschuss stattfindet.

Lust auf Arbeitslosengeld habe ich natürlich nicht. Es ist mein Ansporn, mein Business gleich zumLaufen zu bringen. Andererseits habe ich ja auch in die Kasse eingezahlt, also könnte ich ja eine kurze Zeit - so nötig - Hilfe in Anspruch nehmen.

 

Mein Yoga Label - Clothing for Body, Spirit & Soul

Gestern habe ich mit der Website für Yoganic Lifewear angefangen. Schaut doch mal auf die

Beta Website.

Wie findet ihr sie? Das About Foto wird noch von einem mit mir drauf ersetzt. Ist erst mal ein Platzhalter. Würde mich über Feedbacks freuen.

In einem nächsten Schritt möchte ich dann Yoganic Lifewear in meine eigene Website einbinden, auf der ich mich und meine Vision zeige und auch mein Coaching Angebot präsentiere. Ich will keine Trennung mehr. Es gehört alles zu mir und entspringt meinem Herzen.

 

All I need is a Rythm divine

Aber momentan laufen mir einfach viele Dinge noch zu sehr parallel. Ich habe meinen Rhytmus noch nicht wirklich gefunden. Ich will am liebsten alles gleich und jetzt fertig haben. So viele Heart Issues. Mensch... Aber ich muss daran denken, dass ich auch Prioritäten auf die Dinge setze, die mir Geld einbringen. Hm....

Auf jeden Fall bin ich nicht der Typ, der jeden Tag 2 Stunden an etwas arbeiten kann. Ich mache lieber einen Tag full Force Book Writing oder Yoga Label. aber alles nur 2 Stunden - neeee. Da kann ich auch gar nicht tief reingehen.

Am Wochenende widme ich mich nur meinem Buch, dass noch immer nicht die 20.000 Wörter erreicht hat. Ist es zu glauben? Seht ihr, ich fange wieder an, mich zu verzetteln, oder???? Mensch Mensch. Tony, was meinst du dazu? "Caro, where Focus goes, Energy flows"  Ok alles klar. Danke dir :-)

 

Guts Nächtle aus HH

Deine Caro

 

PS:

let me know --> Wann machst du dich selbstständig? Wann gehst du mit deiner Message raus? Was sind deine Visionen und Träume? Was sind deine Ängste? Schreibe alles in die Kommentare. Du bist nicht alleine hier :-)

sharing is caring --> Teile diesen Artikel gerne, wenn du jemanden kennst, dem du damit weiterhelfen könntest.

more Karma Stuff --> Lass mal verbinden:  Auf Instagram Facebook findest du mich @caroskarma und auf Anchor bekommst du auf Caro's Karma FM auf Anchor Inspirationen fürs Ohr. (Lade dazu einfach die Anchor App aus iTunes oder dem Playstore herunter und gib in Anchor Caro ins Suchfeld ein)

Komm auch gerne in meine Karma Community auf Facebook - ein Platz für liebe Menschen, die auch den Weg des Herzens gehen oder ihn gehen möchten. Hier tauschen wir uns aus und unterstützen uns gegenseitig. Ich freu mich, wenn du auch dabei bist.